Spherical panorama in a forest, magnificent upwards view to the treetops with fresh green foliage, square format

Nachhaltigkeit & Umwelt

Nach|hal|tig|keit — Substantiv, feminin — Prinzip, nach dem nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren, künftig wieder bereitgestellt werden kann.

So steht es im Duden. Aber was hat das mit uns zu tun? Jede Menge, denn auch wenn wir es (noch) nicht in allen Bereichen umsetzen konnten, so bemühen wir uns jeden Tag darum, unseren ökologischen Fußabdruck zu optimieren.

In diesem Bemühen können uns unsere Gäste aktiv unterstützen!

Das Nachhaltigkeits-Konzept ist ganz einfach: Ab zwei Übernachtungen spenden wir 3 Prozent des gesamten Zimmerpreises an verschiedene Umweltschutzprojekte, wenn der Gast bereits bei der Anmeldung verfügt, dass das Zimmer während des Aufenthaltes nicht täglich geputzt werden braucht.
Aktuell unterstützen wir das Vogelhotel Falkenstein des NABU, die Kitzrettung Rheingau-Taunus e.V. sowie das Projekt Blühendes Bad Camberg, das zum Ziel hat, das Nahrungsangebot für Bienen, Hummeln und andere bestäubende Insekten zu verbessern.

Was wir bereits alles tun

Lichtquellen

Natürlich setzen wir bei der Beleuchtung auf LED-Technologie, die überall im Haus eingesetzt wird. Zudem sind die Lampen auf den Fluren sowie in allen öffentlichen Bereichen durch Zeitschaltuhren geregelt.

Strom und Gas

Selbstverständlich nutzen wir Ökostrom, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen wie Wasser- bzw. Windkraftanlagen sowie Solarenergie stammt.

Heizung/Klimaanlage

Konventionelle Heizungs- und Klimaanlagen sind ressourcen- und kostenintensiv. Daher haben wir uns dazu entschlossen, unsere Zimmer mit Kühl- und Heizdecken auszustatten. Sie zeichnen sich durch ein besonders angenehmes Raumklima, signifikante Energieeinsparung durch geschlossene Wasser- und Luftkreisläufe sowie besondere Hygiene aus, da von ihnen keine zusätzliche Staub- und Keimbelastung ausgeht. Davon profitieren unsere von Allergien geplagten Gäste ganz besonders.

Betten

Unsere Betten stammen von Wonderland – Beds of Norway. Die Boxspringbetten von Wonderland haben eine lange Lebensdauer und alle Einzelkomponenten sind sehr einfach austauschbar und zu recyclen. Besonderer Clou ist Wonderland RECYCLABLE, einer OEKO-TEX© zertifizierten Textilie, die aus Nebenprodukten der petrochemischen Industrie hergestellt wird. Zudem wird bei der Produktion kein Wasser verwendet.

Dass sich die Betten durch exzellenten Schlafkomfort auszeichnen, versteht fast schon von selbst.

Lebensmittel/Getränke

Für unser Frühstücksbüffet kaufen wir Produkte wie beispielsweise Marmelade, Honig, Cerealien, Milch und Kaffee bei regionalen Händlern ein, zum Teil sogar direkt vom Erzeuger. Damit sparen wir wegen der kurzen Wege jede Menge CO2 ein und unsere Gäste profitieren vom hervorragenden Geschmack saisonaler Lebensmittel. Eine Erdbeere schmeckt halt nur in der Saison wirklich aromatisch.

Worum wir uns sonst noch bemühen

Bei den Reinigungsmitteln achten wir besonders darauf, dass sie auf natürlichen Rohstoffen basieren und keine allergieauslösenden Stoffe und Chemikalien beinhalten. Konventionelle Reinigungsmittel nutzen wir nur, wenn es gar nicht anders geht.
Verbrauchsartikel wie WC-Papier und Papierhandtücher sind aus 100 Prozent Recyclingpapier. Auch unsere Korrespondenz sowie die Rechnungen und Verträge werden auf Recyclingpapier gedruckt.

Haben Sie Tipps und Anregungen, was wir sonst noch im Hinblick auf Nachhaltigkeit umsetzen könnten? Wir freuen uns sehr über Ihr Feedback!